Balkon-, Treppen- und Türanlage im Villenviertel Weimars

 

Balkon-, Treppen- und Türanlage im Villenviertel Weimars - Gesamtanlage

 

Balkon-, Treppen- und Türanlage im Villenviertel Weimars - Treppendetail

Neben Goethe, Schiller und Bach wurde Weimar auch durch die Größen der Bauhausarchitektur international bekannt. Weimars Villenviertel sind legendär und benötigen aber über die Zeit doch die eine oder andere Auffrischung ihres Äußeren.

Anfang 2014 erhielt in diesem Zusammenhang die Fa. Metallbau und Kunstschmiede Andreas Schwarz eine Anfrage zur Gestaltung und Fertigung einer Balkon- und Treppenanlage einschließlich der Tür zur Terrasse. Dies sollte als Überbau einer vorhandenen Terrasse geschehen, die nicht mehr als schön und zeitgemäß angesehen wurde. In Zusammenarbeit zwischen der Fa. Metallbau und Kunstschmiede Andreas Schwarz und einem Architekten zur Abwicklung des nötigen Genehmigungsverfahrens, wurde die Anlage konzipiert, die die Anforderungen der Eigentümer im vollen Umfang erfüllt. Als Basis des Konzepts wurde eine Stahl – Glas – Holzkonstruktion gewählt, die sich gestalterisch auch in das gegebene Ortsbild einfügt.

Mit der Fertigung wurde im Sommer 2014 begonnen. Die Hauptkonstruktion wurde als kompletten Überbau der Balkonterrasse aus Stahl gefertigt. Als Tragwerkkonstruktion wurden Breitflachstähle 250/15 mm ausgewählt, die durch Stützen aus Stahl mit den Abmessungen 120/120/5 mm getragen werden. Für die Bodenkonstruktion und viele dazu gehörige Winkel und Kleinteile kam Breitflachstahl 250/20 mm zum Einsatz. Das wandseitige Auflager für die Holzlamellen wurde umlaufend mit angeschweißten U-Winkel zur Aufnahme der Holzlamellen realisiert. Für die Holzlamellen selbst kamen Bohlen aus Douglasie mit den Abmessungen von 240/60 mm im Bereich des Daches und als seitlicher Sichtschutz zum Einsatz. Die Holzlamellen wurden ebenso, wie der Terrassen-Belag aus Thermoeiche, im Farbton Nussbaum gebeizt. Für das die Terrasse zum Garten abschließende Geländer wurde als Absturzsicherung ein Vollverglasung ESG als VSG 2×10 mm mit Lochbohrung an der Unterseite gewählt. Die einzelnen Scheiben wurden mit Klemmblechen 250/12 mm befestigt. Die Oberseite des Geländers wurde aus gekanteten U-Stahl gefertigt, in dem auch die Scheiben gehalten werden.

An die Terrasse schließt sich eine Stahltreppe in den Garten an. Diese wurde aus Breitflachstahl 250/12 mm gefertigt. In die Wangen der Treppe wurden Halter aus T-Stahl zur Aufnahme des Stufenbelags eingeschweißt. Das Geländer bis zum Treppenpodest wurde wieder wie das der Terrasse aufgebaut.
Zu dieser Anlage gehört noch eine Gartentür, die in Vollstahl, passend zu dieser Konstruktion, ausgeführt wurde. Diese besteht aus einem umlaufenden Profilrohrrahmen 80/30 mm mit Schlosskasten und Torbändern. Als Türfüllung dienen Flachstähle 90/8 mm, die als Sichtschutz in verschieden Winkeln eingeschweißt wurden. Die Drückergarnitur wurde in Edelstahl gefertigt. Als besonderes Design wurde der feststehende Vierkantknopf gerillt und innen mit dem rechtwinkligen Drücker zusammengepresst. Leider konnte die Tür noch nicht montiert werden, da die Vorleistungen des Steinmetz (Pfosten) noch fehlen.

Die gesamten Stahlkonstruktionen wurde vor dem Einbau feuerverzinkt und anschließend farblich mit DB 703 Anthrazit – Glimmer 3 beschichtet.

Balkon-, Treppen- und Türanlage im Villenviertel Weimars - Alle Bilder in einer Galerie

So erreichen Sie uns

Metallbau und Kunstschmiede
Andreas Schwarz
Im Dorfe 13
99438 Hetschburg

+49 (0) 3 64 58 – 4 21 88
📠 +49 (0) 3 64 58 – 4 20 43

📧 schwarz-hetschburg@t-online.de

Impressum

Diese Website wird von Metallbau und Kunstschmiede Schwarz (Im Dorfe 13, 99438 Hetschburg) betrieben.
Metallbau und Kunstschmiede Schwarz wird gesetzlich durch Andreas Schwarz vertreten.

Handwerkskammer Erfurt: 7008000
Steuernummer: 162 273 02 333