Restaurierung Hainturm

Restaurierung Hainturm

Auf dem Hainberg im Belvederer Forst steht unweit des Schlosses Belvedere ein runder dicker Turm, der unter dem Namen Hainturm auf Veranlassung der Herzogin Maria Pawlowna 1828 erbaut wurde.
Im Jahr 1908 gründete sich die Hainturmgesellschaft und entwickelte den Turm zu einem beliebten Ausflugsziel. Während der DDR-Zeit war diese Gesellschaft verboten, was dem Turm nicht guttat, da er zunehmend verfiel. Nach der Wende, gründete sich im Jahr 1999 die Hainturmgesllschaft erneut und ist seitdem bemüht, den Turm baulich wieder instand zu setzen und zu erhalten.
In diesm Prozess ist die Kunstschmiede von Andreas Schwarz eingebunden, da auch die Treppen im Inneren und Äuseren des Turms ersetzt werden mussten. Seit April 2019 ist nun das letzte Stück der Treppen eingefügt worden, so dass man bald von der Turmspitze einen Blick auf Weimar und die Umgebung des Turms werfen kann.

Restaurierung Hainturm - Alle Bilder in einer Galerie

So erreichen Sie uns

Metallbau und Kunstschmiede
Andreas Schwarz
Im Dorfe 13
99438 Hetschburg

+49 (0) 3 64 58 – 4 21 88
📠 +49 (0) 3 64 58 – 4 20 43

📧 schwarz-hetschburg@t-online.de

Impressum

Diese Website wird von Metallbau und Kunstschmiede Schwarz (Im Dorfe 13, 99438 Hetschburg) betrieben.
Metallbau und Kunstschmiede Schwarz wird gesetzlich durch Andreas Schwarz vertreten.

Handwerkskammer Erfurt: 7008000
Steuernummer: 162 273 02 333